01. März | Filmvorführung: Steffi Niederzoll | Sieben Winter in Teheran

Reyhaneh Jabbari wird im Sommer 2007 von einem älteren Mann angegriffen, als sie ihm bei der Gestaltung von Praxisräumen helfen soll. In Notwehr ersticht sie ihn, wird jedoch wegen Mordes verurteilt und zum Tode verurteilt. Sieben Jahre lang kämpft ihre Familie für Gerechtigkeit, doch die iranische Justiz verweist auf das "Recht auf Blutrache". Reyhaneh wird trotz nationaler und internationaler Bemühungen hingerichtet. Der Dokumentarfilm von Steffi Niederzoll zeigt die Ungerechtigkeit in der iranischen Gesellschaft und porträtiert Reyhaneh als unfreiwillige Heldin im Kampf für Frauenrechte. Die Holy-Spider-Schauspielerin Zar Amir Ebrahimi leiht Reyhaneh ihre Stimme.

  • Einlass und Empfang: 18:00 Uhr im Foyer
  • Beginn: 19:30 Uhr im großen Saal
  • Eintritt: 5 EUR
  • Tickts gibt's online (in kürze)

Trailer: Sieben Winter in Teheran