Navigation
Haus der Kulturen

Veranstaltungen

Xhol Caravan | Samstag, 27.04.2019

Die Band „Xhol Caravan“ ging 1968 aus der renommierten deutschamerikanischen Band „Soul-Caravan“ hervor und wurde oft als Pionier des „Krautrock“ bezeichnet. Durch vielerlei Erfahrungen und Einflüsse wandelten die Mitglieder ihren Sound um zu einer psychedelischen Musik mit starken Jazzkomponenten und spontanen Kollektivimprovisationen bei Verwendungen von Hall-, Echo- und Filtereffekten. Ihre LP „Electrip“ von 1968 gilt noch heute als „Meilenstein der Undergroundmusik“ und ist neben mehreren Live-CDs immer noch im mit zum Teil neuen Musikern das Jubiläum von Electrip in diesem Konzert. 

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK 12 EUR zzgl. Gebühren // AK 15 EUR
Tickets und Infos: hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org

MAHLUKAT | Freitag, 03.05.2019

cinematic-oriental music

born in Izmir
fell in love in Varanasi
made in Germany.

Mahlukat erschaffen mit ihrer träumerischen Musik eine Welt voll wohliger Tiefe und Schwere, die durch die Leichtigkeit, mit der die jungen Künstler an ihre Performance herangehen, immer wieder aufgelöst und neu zusammengesetzt wird.

Güldeste Mamaç / Violine-Vocal
Kasia Kadlubowska / Percussion

Auf ihrer musikalischen Suche haben die polnische Percussionistin Kasia Kadlubowska und die türkische Geigerin Güldeste Mamac unterschiedliche Teile des Erdballs bereist und sind unter anderem in Indien und Israel fündig geworden. Ausgehend von ihrer eigenen musikalischen Sozialisation lassen sie in ihrem Duo Mahlukat diesen reichen Erfahrungsschatz aufeinander treffen und schaffen dabei einen ganz eigenen Klang. Es entsteht eine farbenfrohe Melange aus türkischen Melodien, polnischen Volksliedern, arabischen Rhythmen und indischen Ragas, die voller Spielfreude und Emotion im intimen musikalischen Dialog erschaffen wird. 

www.mahlukatmusic.com

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 8 EUR zzgl. Gebühren // AK 10 EUR
Tickets und Info: www.frankfurter-hof-mainz.de // hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org

Modou Seck | Samstag, 04.05.2019

Modou Seck ist in Dakar/Senegal geboren in der Kaste der Griots. Griots sind Trommler, Tänzer und Sänger, die durch die Ausübung ihrer Kunst die Tradition ihres Stammes erhalten und bewahren. Er war Mitglied im Nationalballett und war bereits im Senegal als Lehrer in der rhythmischen Erziehung von Kindern und Jugendlichen tätig. 

Sein Handwerk, sowie die Bau aller Instrumente erlernte er von Doudou N´Diaye Rose. Seit 1989 ist er in Deutschland erfolgreich mit verschiedenen Musikformationen, wie Savanna-Talk, Youssou N´Dour und seiner eigenen Gruppe Tam Tam Magic, sowie als Studiomusiker tätig. In verschiedenen Schulen und Kindergärten ist er weiterhin in diverse Projekte eingebunden.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK 10 EUR zzgl. Gebühren // AK 12EUR
Tickets und Infos: www.frankfurter-hof-mainz.de // hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org

Noche de Flamenco mit Karen Lugo Ensemble | Samstag, 11.05.2019

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: VVK 17 EUR zzgl. Gebühren // AK 20 EUR
Tickets und Info: www.frankfurter-hof-mainz.de // hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org


Vergangene Veranstaltungen

Benefizkonzert zugunsten der Flutopfer im Iran | Samstag, 6.04.2019

Benefizkonzert zugunsten der Flutopfer im Iran. Die Überflutung von 10 Provinzen im Iran hat eine unvorstellbare Naturkatastrophe verursacht. Die gesamten Erlöse aus dem Benefizkonzert werden zur Unterstützung in den Iran übermittelt.

Wir setzen gemeinsam ein Zeichen und zeigen Solidarität! 

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 10 EUR
Tickets und Infos: hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org // www.frankfurtert-hof-mainz.de 

Internationaler Frauentag | 08.03.2019

Der 8. März ist für Frauen ein besonderer Tag, denn es ist der Internationale Frauentag, der oft auch "Weltfrauentag" genannt wird. Der Tag ist ein Symbol für die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Dieser Tag wurde vor über 100 Jahren ins Leben gerufen. Überall auf der Welt finden viele Aktionen und Demonstrationen von Menschen statt, die sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen einsetzen.

In anderen Ländern der Welt gibt es allerdings viel stärkere Ungerechtigkeiten. Beispielsweise dürfen Frauen in einigen arabischen Staaten noch immer nicht wählen. Sie können also keinen Einfluss auf die Politik in ihrem Land nehmen. Auch im privaten Bereich werden Frauen in vielen Ländern stark unterdrückt. Zum Beispiel indem sie gezwungen sind, sich zu verhüllen wie im Iran und Männern ohne Widerspruch zu gehorchen. Auf solche und andere Ungerechtigkeiten und die Recht der Frauen und ihren Wiederstand und Proteste sollte natürlich nicht nur am Weltfrauentag aufmerksam gemacht werden, sondern als teil der Gesellschaftlichen Aufgabe gesehen werden.

Beginn: 18:45 Uhr
Eintritt: frei
Reservierung: hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org

Nourouz | 22.03.2019

Die Iranerinnen und Iranern in  Mainz beabsichtigen zusammen mit anderen Nationen und Kulturen unter dem Motto, „Norouz (Neuer Tag) in Mainz - Kulturelle Vielfalt Erleben“ jedes Jahr am 22. März in Haus der Kulturen  ein gemeinsames Norouz- Kulturfest zu organisieren und damit der Bereicherung kulturellen Vielfalt, durch Kultur der Menschen mit Migrationshintergrund ein bleibendes Zeichen zu setzen. Es ist bekannt, dass neben Iraner auch Kurden, Afghanen, Tadschiken, Aserbaidschaner, Turkmenen, Usbeken, Türken und viele andere Völker mit ähnlichen, wohl aber auch unterschiedlichen Bezeichnungen, Motiven und Deutungen Norouz kennen und am 20 oder 21. März mit beginn der Frühling feiern.

Je nach dem wird es als Neujahrsfest, als Frühlingsfest, als Fest des Erwachens und der Erneuerung der Natur und als Fest des Widerstandes gegen das Böse und für Freiheit begangen und gefeiert. Wie man sieht, das Norouz - Fest verbindet viele Völker und Länder miteinander. Mit seiner nationalitäts- und grenzübergreifenden Eigenschaft erscheint Norouz-Fest dafür geschaffen zu sein, um Frieden, Freundschaft und Völkerverständigung zu stiften.

Am 30 September 2009 wurde Norouz von UNESCO in die repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Wir sind der Meinung kultureller Austausch und interkulturelle Begegnung schafft Verbindung. Wir wollen Miteinander leben und voneinander lernen, uns und andere Kulturen und Religionen gegenseitig anerkennen und schätzen. Das kulturfest Norouz ist im Rahmen einer Kooperation des Frankfurter Hofes und der Malteser Werke.

Unter anderem werden Sie die iranische Musikgruppe Azad , Musik Gruppe Delnawas vom Projekt" Musik und Kunst auf der Flucht" (welche Schirmherrschaft Ministerpräsidentin Malu Dreyer übernommen hat), und die Musikgruppe Les Etoiles de Boten und Afghanische Gruppe Raha und Tanzgruppe Sheida  beschäftigen. 

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 15,- EUR
Reservierung: hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org

Sarsalé Ensemble | 19.01.2019

Sarsalé bedeutet "flow" (Fluss) oder Rhythmus und Gefühl. Die katalanische Band erschafft einen Klang, der die Kraft des cante Flamenco, mit Rhythmus und Harmonie vereint. Das Ergebnis ist Musik vonhöchster Qualität, die hervorragend mit dem ausdruckstarke n Tanz von Violeta Barrio harmoniert. Violeta Barrio harmoniert. Die Gruppe Sarsalé begeistert mit einer Kombination aus leidenschaf tlichem Tanz, kraftvollem Gesang und Musik in bester Qualität - ein wahrer Flamencogenuss, der Gefühl, Rhythmus und Harmonie vereint!

Künstler: Violeta Barrio (Tanz), Ramon "Tato" (Voc.), Albert Pons (Git.), Oscar Puig (Cajón), Serbio Di Finizio (EBass)

Zu dem Konzert bereitet die Gastronomie spanische Tapas, Paella und Sangria vor.

Eintritt: 15,- EUR

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Reservierung: hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org

Neujahrsempfang | 10.01.2019

Sehr geehrte Damen und Herren, zum Jahreswechsel und zu den Feierlichkeiten übermitteln wir Ihnen unsere herzlichen Grüße. In Zeiten der Unsicherheit und der Bedrohung durch Gewalt und wirtschaftliche Umwerfungen, sowie der Schwierigkeiten, einander zu verstehen, geben wir die Hoffnung auf Lösungsmöglichkeiten nicht auf. Möge im kommenden Jahr durch die Gnade Gottes Vernunft über Wahn und Fanatismus siegen und Liebe und Barmherzigkeit die Oberhand behalten über Hass und Unduldsamkeit. Wir möchten diesen Anlass auch dazu nutzen, einen Neujahrsempfang zu veranstalten, an dem wir mit unseren Nachbarn, Freunden und Förderern zusammenfinden und uns austauschen. Aus Gründen der Planungssicherheit möchten wir Sie um eine Anmeldung bzgl. Ihrer Teilnahme unter den unten stehenden Kontaktdaten bitten.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüße,
Ihre Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland

Beginn: 18:00 Uhr

Eintritt: frei
Reservierung: hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org

Silvesterparty | 31.12.2018

Wir feiern Silvester mit einem Live-Konzert von berühmten Sängern. Wir freuen uns sehr, dieses großartige Konzert mit Ihnen teilen zu können.

Persisches Essen, Getränke & kostenlose Parkplätze

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 10,- EUR
Reservierung: hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org

Gospelkonzert | 22.12.2018

Gospelkonzert und weihnachtliche Begegnungen mit AmaSING und Diakon Ludwig

Einlass: 16:30 Uhr
Beginn: 17:30 Uhr

Eintritt: frei
Reservierung: hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org

Yalda Nacht 2018 | 21.12.2018

Persisches Essen, Getränke & kostenlose Parkplätze

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 10,- EUR
Reservierung: hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org

Tag der Menschenrechte | 8.12.2018

Am 8. Dezember ist der Tag der Menschenrechte, an dem wir durch eine Veranstaltung auf die Menschrechtsverletzungen in unterschiedlichen Ländern, besonders in Syrien aufmerksam machen möchten. Dies wollen wir mit dem Referent Karl Kopp, Bundes Arbeitsgemeinschaft Pro Asyl und verschiedenen Musikgruppen aus verschiedenen Ländern zum Ausdruck bringen. Wir freuen uns, Dich an diesem Tag im Haus der Kulturen, Wormserstr. 201, 55130 Mainz um 19:00 uhr begrüßen

Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: frei
Reservierung: hausderkulturen.mainz(at)malteser(dot)org